R6 Cup Umbaupaket für RJ 27 Maschinen – € 9.999 inkl. Mwst.

Nachdem es offensichtlich eine Anzahl von Interessenten für den Yamaha R6 Cup powered by Bridgestone gibt, welche entweder eine R6 (RJ27) besitzen oder eine Maschine aus dem deutschen Cup einsetzen möchten, bieten wir seit der IMOT ein Umbaupaket an:

 

PREIS: € 9.999,00 inkl. Mwst. 

Dieses Paket beinhaltet – bei Anlieferung des Basismotorrades durch Euch – Folgendes:

Fertigmontiertes Einsatzfahrzeug, inkl. GYTR (ehemals YEC) Kitkabelbaum und Kitelektronik und aller Ausrüstungbestandteile 

(www.r6cup.sundbmotorsport.com/cup-paket – Seite 9, Artikel 16)

Alle Nenngebühren für das Auftakttraining un die sechs Rennveranstaltungen, mit jeweils zwei Wertungsläufen

TOTALSCHADENVERSICHERUNG

Servicetruck mit allen Verschleiß- und Ersatzteilen vor Ort – für Cupteilnehmer zu Spezialpreisen

Reifenmontageservice

Administrationsdienstleistungen

Bei Fragen wendet Euch direkt an +43 676841234 147 – fragt nach Andreas oder sendet eine E-mail an:  administration@nullr6cup.sundbmotorsport.com.

 

 

 

 

 

Marek Szkopek zu Besuch bei uns – Warsaw Moto Show

Letztes Wochenende waren wir bei der Warschauer Motorradmesse zu Gast am Stand von Yamaha Motor Polska. Mit großem Interesse wurde dort unser Cup-Angebot angenommen und wir konnten viele Fragen beantworten. Wer wird der erste Teilnehmer aus Osteuropa werden?

Natürlich war auch viel Prominenz vor Ort:

Der 2017er Supersport Champion der Alpe Adria Serie, Marek Szkopek, informierte sich über das Cup-Paket: „Zu meiner Anfangszeit gab es noch kein solches Angebot. Toll, dass Ihr das auf die Beine gestellt habt!“ – Lob aus berufenem Mund!

Danny Raavad

Startnummer: 44

Automechaniker, fährt seit vier Jahren in der Dänischen 600 Stocksport Meisterschaft, Gaststarts in Sweden und Deutschland

Gerald Gruber

Startnummer: 63

Österreicher, Motorsport von Kindheit an, Gründer & Gitarrist einer Blackmetal-Band!

Tom Eder

Startnummer: 36

Bayer!, Elektrotechniker, sorgt seit vielen Jahren in verschiedenen Cups für Furore

Yamaha R6 Cup powered by Bridgestone auf der IMOT in München – 16.-18.02.2018

Speziell für die potentiellen, deutschen Teilnehmer des Yamaha R6 Cup powered by Bridgestone werden wir die R6 Cup-Maschine auf dem Stand des Abgasanlagenspezialisten „REMUS“ ausstellen.

Weiters werden wir Euch am Samstag zwischen 14.00 und 16.00 Uhr für Fragen und Antworten rund um den R6 Cup zur Verfügung stehen. Als Überraschung haben wir uns überlegt, wie wir die 2017 R6-Cup Maschinen im Yamaha R6 Cup powered by Bridgestone integrieren können.

Ach ja – Tom Eder hat schon unterschrieben – steht auf der „Pole“ sozusagen!

IMOT / München – Wir freuen uns auf Euer Kommen und angeregte Gespräche.

Schnelle Frauen im Yamaha R6 Cup powered by Bridgestone

Wir haben uns immer gewünscht, dass auch schnelle Rennamazonen den R6 Cup als ihr Betätigungsfeld in der Zukunft wählen würden. Daher sind wir sehr stolz unsere Partnerschaft mit der FIM Women in Motorcycling Commission bekanntzugeben. Sie hat sich der Förderung von Frauen im Motorsport verschrieben und unterstützt nun auch den Yamaha R6 Cup powered by Bridgestone.

Nita Korhonen, Director Women in Motorcycling Commission:

„Während der von uns organisierten FIM Women’s Circuit Racing Training Camps haben wir immer wieder festgestellt,  dass viele Fahrerinnen den Bedarf für einen einfachen und auch leistbaren Einstieg in den Rennsport haben. Wir glauben, dass der Yamaha R6 Cup diesen Bedarf genau abdeckt und es den Fahrerinnen nicht nur möglich macht gegen Männer ihr Fahrkönnen zu messen, sondern auch untereinander. Das Konzept der „Women’s Challenge“, innerhalb des R6 Cups, ist für viele Fahrerinnen sehr attraktiv.“

Yamaha R6 Cup powered by Bridgestone auf der „Motorrad Linz“ – 09.-11.02.2108

Für alle Motorsportfans, welche die „Yamaha R6 Cup powered by Bridgstone“-Maschine einmal life sehen wollen, bietet sich bei der „Motorrad Linz“, welche vom 09.-11.02.2018 stattfinden wird, eine gute Gelegenheit. Ihr findet uns auf dem Stand der Fa. REMUS Exhaust.

Am Samstag, den 10.02.2016, steht Euch , Fritz Schwarz, der „Vater der R6 Cup Idee“  in der Zeit von 14.00-16.00 Uhr für Eure Fragen am REMUS Exhaust-Stand zur Verfügung.

Anmelden könnt Ihr Euch gleich vor Ort.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

 

Roll Out und Reifentests erfolgreich abgeschlossen

Nach den beiden Tagen auf dem „Circuito de Almeria“, war das gesamte Team mit dem Yamaha R6 Cup Motorrad am Wochenende am „Circuito Ricarda Tormo“ in Valencia.

Abstimmungen herausfahren und die Performance des Gesamtpaketes weiter steigern – Das Potential ausschöpfen. Am Sonntag regnete es und so bot sich auch eine erste Gelegenheit die Bridgestone-Regenreifen einem ausführlichen Test zu unterziehen. Eigentlich sind die Reifen „alte Bekannte“- das Profil wurde für die moto gp Prototypen entwickelt.

Fazit: Mit dem R6-Cup Paket konnte, ohne jegliches Problem, das Testprogramm an vier Tagen abgewickelt werden!

Großer Dank gebührt Raimund Söllinger, Peter Gastinger, Fabian Francois und den Technikern um Fritz Schwarz für die geleistete Arbeit!

Bridgestone Reifentests in Almeria – 31.01./01.02.2018

 

Die ersten beiden der Bridgestone-Reifentesttage auf der Andalusischen Rennstrecke „Circuito de Almeria“ wurden  heute erfolgreich abgeschlossen.

Die  von allen Beteiligten mit großer Spannung erwartete erste Ausfahrt der Alpe Adria Yamaha R6 Cup Maschine verlief problemlos. Mehr noch, sie war extrem produktiv.

Peter Gastinger, PEMA-Fahrwerkservice: „Wir testeten in der Seriengabel zwei verschiedene Konfigurationen, verschiedene Ölstände – Motorex-Gabelöl – und probierten auch weichere Federn am Serienferderbein aus. Die verschiedenen Settings zeigten das hohe Potential der Serienkomponenten. Wir haben es mit einem feedback starken und sehr handlichen Chassispaket zu tun. In Valencia werden wir sicher noch weitere Schritte nach vorne tun können.“

Fabian  Francois, Bridgestone Techniker: „Der R11 hat alle unseren Erwartungen auf der Yamaha R6 bestätigt! Erstes Roll Out, neues Motorrad und neuer Reifen und sofort schnelle, konstante Rundenzeiten, bei sehr schwierigen Verhältnissen – Kalt und windig – Offensichtlich haben wir hohes Potential. Laufleistung? Vorne 60 und hinten 40 Runden.“

Raimund Söllinger, Alpe Adria Fahrer: „Ich war von der ersten Runde an vom Einlenkverhalten und Feedback des Vorderreifens begeistert. Der Hinterreifen erfordert, konstruktionsbedingt, eine gewisse Anpassung der Fahrweise, was aber kein Problem darstellt!“

Fritz Schwarz, S&B Motorsport: „Wir sind alle positiv überrascht vom RJ27 Gesamtpaket und die Zusammenarbeit zwischen den Technikern läuft super! In Valencia werden wir sicher noch einen Schritt nach vorne machen!“

Ach ja und die Zeit? Raimund Söllinger – Bridestone R 11 – 1.45,7 – Als Referenz, bei den sehr kalten Bedingungen, war auch Gerry Gesslbauer mit seiner ÖM-Meistermaschine von 2017 (Pirelli) auf der Strecke – 1.45,9!

Am 02.02.2018 fahren wir nach Valencia, wo am 03./04.20.2018 die Reifentests weitergeführt werden.