Yamaha R6 Cup powered by Bridgestone: Einschreibung jetzt möglich!

2018 wird der Yamaha R6 Cup powered by Bridgestone in der Alpe Adria International Motorcycle Championship neu geschaffen. In dieser Meisterschaft wirken insgesamt acht Föderationen zusammen: Italien, Österreich, Tschechische Republik, Polen, Ungarn, Slovakei, Slowenien und Kroatien.

Keine Weiteren Fragen? Direkt zur Einschreibung geht es hier.

Die Fakten:

Gefahren werden 6 Veranstaltungen mit jeweils 2 Wertungsläufen, was sich zu einem Championat von 12 Rennen addiert. Gefahren werden diese Rennen auf dem Slovakia-Ring (Slowakei), dem Autodrom Poznan (Polen), dem Pannonia-Ring (Ungarn), dem Red Bull Ring (Österreich), dem Autodrom Grobnik (Kroatien) und in der Motorsport Arena Oschersleben (Deutschland). Damit darf man schon infrastrukturell getrost von einer „echten“ Europa-Meisterschaft sprechen.

Vor dem Saisonauftakt, welcher am Wochenende des 04. – 06. Mai 2018 auf dem Slovakia-Ring stattfinden wird, ist an gleicher Stelle und in gleicher Woche (01. – 02. Mai 2018) ein offizielles Eröffnungstraining geplant.

Der Kalender:

04. – 06. Mai 2018 Slovakia-Ring Slowakei
25. – 27. Mai 2018 Aotdrom Poznan Polen
29. Juni – 01. Juli 2018 Pannonia-Ring Ungarn
27. – 29. Juli 2018 Autodrom Grobnik Kroatien
31. August – 02. September 2018 Red Bull Ring Österreich
05. – 07. Oktober 2018 Motorsport Arena Oschersleben Deutschland

Teilnahme

Es stehen insgesamt 40 rennfertige Yamaha YZF-R6 zum Verkauf. Diese sind nach Stocksport-Reglement mit feinsten Tuning-Teilen veredelt worden, darunter die GYTR-Yamaha-Racing-ECU inklusive Kabelbaum und eine Remus-Komplettanlage. Gefahren wird mit Einheitsreifen der Marke Bridgestone, vorgesehen ist dafür der Racing-bewährte R 11 Pneu.

An der Strecke selbst, werden alle gängigen Servies angeboten. Dabei muss kein Teilnehmer einen Ersatzteil-Hort mit sich bringen, sondern es gibt einen Reparatur-Service, sowie gezielte, strukturierte und organisierte Logistik-Unterstützung für alle Teilnehmer.

Der Yamaha R6 Cup powered by Bridgestone ist offen für Teilnehmer aller Nationen und Föderationen – und somit auch für Deutschland, Schweiz und Österreich.

Der Cup wird Teil der neu strukturierten Alpe Adria International Motorcycle Championship und deren Promoter – der Firma Lutec – sein. Um die Durchführung, Organisation und Vermarktung des Yamaha R6 Cup powered by Bridgestone kümmert sich das Unternehmen S&B Motorsport bestehend aus Fritz Schwarz und Andreas Bronnen. Schwarz ist in der Szene als Tuner bekannt – nicht zuletzt durch die Wildcard-Einsätze mit dem Österreicher Martin Bauer in der FIM MotoGP™ Weltmeisterschaft.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Website des Yamaha R6 Cup powered by Bridgestone. Außerdem ist das Einschreibe-Prozedere für die Teilnahme 2018 bereits eröffnet, alle notwendigen Unterlagen gibt es ebenfalls auf der offiziellen Homepage oder direkt hier.